„Schlechte Fahrer kommen in die Hölle – Gute überall hin“
KAS Kraftfahrerausbildungsstätte GmbH

Kraftfahrerausbildungsstätte GmbH
Kalkar Kleve Willich-Schiefbahn
Fahrschulealler Klassen
Schulung nach BKrFQG

KAS Kraftfahrerausbildungsstätte GmbH Fahrschule in Kalkar, Kleve und Willich-Schiefbahn für alle Klassen

PKW-Klassen | B, B96, BE

PKW-Klasse B


  • Seit 19.01.2013
  • Mindestalter: 18/17
  • Vorbesitz: --
  • Eingeschlossene Klassen: AM, L

Beinhaltet:

  • Kraftwagen bis 3,5 t zG
  • Mitführen von Anhängern
  • Alle Anhänger bis 750kgzG
  • Bei Anhängern mit einer zG von mehr als 750kg ist die zG der Kombination auf 3.500 kg begrenzt.

Sie benötigen:

  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Kurs lebensrettende Maßnahmen am Unfallort

Ausbildungsdauer:

Theorie

  • 12 Doppelstunden² Grundstoff
    (bei Erweiterung: 6 Doppelstunden² Grundstoff)
  • 2 Doppelstunden² Zusatzstoff

Praxis

Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung
(die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)

  • 5 Fahrstunden 3) Überland
  • 4 Fahrstunden 3) Autobahn
  • 3 Fahrstunden 3) bei Dunkelheit

PKW-Klasse B96


  • Seit 19.01.2013
  • Mindestalter: 18/17
  • Vorbesitz: --

Beinhaltet:

Klasse B mit Schlüsselzahl 96 ist keine eigene Klasse, sondern eine Ausdehnung der Klasse B:

  • Kraftwagen der Klasse B mit Anhänger über 750 kg zG
  • Die zG der Kombination ist begrenzt auf max. 4.250 kg

Sie benötigen:

  • Biometrisches Passbild

Ausbildungsdauer:

Theorie

  • 150 Minuten (2,5 Stunden)

Praxis

  • Praktische Übungen
    210 Minuten (3,5 Stunden)
  • Fahren im Realverkehr
    60 Minuten(1 Stunde)

PKW-Klasse BE


  • Seit 19.01.2013
  • Mindestalter: 18/17
  • Vorbesitz: B

Beinhaltet:

  • Kraftwagen der Klasse B und
  • Anhänger über 750 kg bis 3.500 kg zG

Sie benötigen:

  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Kurs lebensrettende Maßnahmen am Unfallort

Ausbildungsdauer:

Theorie

  • Theoretische Ausbildung ist nicht vorgeschrieben

Praxis

Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt).

  • 3 Fahrstunden³ Überland
  • 1 Fahrstunde³ Autobahn
  • 1 Fahrstunde³ bei Dunkelheit

Bei der Klasse B mit Schlüsselzahl 96 handelt es sich nicht um eine eigene Fahrerlaubnisklasse, sondern um eine Ausweitung der Klasse B. Die Schlüsselzahl darf erst nach Vorlage des Nachweises der Teilnahme an einer 7 Stunden (à 60 Minuten) umfassenden theoretischen und praktischen Schulung nach Anlage 7a FeV eingetragen werden. Die Schulung darf aber bereits vor Erteilung der Fahrerlaubnis Klasse B erfolgen. Dann kann die Schlüsselzahl bereits bei der Erteilung der Fahrerlaubnis Klasse B eingetragen werden.

Befristung der Fahrerlaubnis

  • Die Fahrerlaubnis wird unbefristet erteilt.

Befristung des Führerscheindokuments

  • Ab dem 19.01.2013 ausgestellte Führerscheindokumente werden auf 15 Jahre befristet.
  • Vor dem 19.01.2013 ausgestellte Führerscheindokumente müssen spätestens zum 19.01.2033 umgetauscht werden.
  • Zur Verlängerung benötigen Sie nur ein Passbild.

Wenn Sie den Führerschein der "alten" Klasse 3 haben

  • bekommen Sie beim Umtausch Ihres Führerscheins die Klassen B, BE, C1, C1E, AM und L erteilt.
  • werden Ihnen außerdem die Klassen A und A1 allerdings mit der Beschränkung auf dreirädrige Kraftfahrzeuge (Trikes) und Trikes mit Anhänger mit einer zG von maximal 750 kg zugeteilt. Die Beschränkung wird mit den Schlüsselzahlen 79.03 bzw. 79.04 im Führerschein dokumentiert.

Auf Antrag bekommen Sie außerdem:

  • Klasse CE mit der Schlüsselzahl 79 (C1E > 12.000 kg, L <= 3).
    Mit dieser Schlüsselzahl dürfen Sie auch Fahrzeugkombinationen mit einer zG von mehr als 12.000 kg fahren. Die zG des Zugfahrzeugs ist auf 7.500 kg begrenzt und die Zahl der Achsen auf drei.
    Diese Erlaubnis gilt nur bis zu Ihrem 50. Geburtstag. Eine Verlängerung um jeweils 5 Jahre ist möglich, wenn Sie eine ärztliche Bescheinigung über Ihren Gesundheitszustand und Ihr Sehvermögen vorlegen. Wenn Sie Ihren alten Führerschein nicht umtauschen, dürfen Sie ab dem 50. Lebensjahr keine Kombinationen mehr fahren, deren zG größer ist als 12.000 kg.
  • die Klasse T, wenn Sie in der Land- oder Forstwirtschaft tätig sind.

Sie dürfen mit dem Führerschein der „alten“ Klasse 3 folgende Motorräder fahren:

  • Führerschein wurde vor dem 01.04.1980 erteilt:
    • Mit diesem Führerschein dürfen Sie Leichtkrafträder der Klasse A1 fahren (max. 125 ccm Hubraum, 11 kW Motorleistung). Wenn Sie Ihren Führerschein umtauschen, bekommen Sie die Klasse A1 zugeteilt.
      Sie können auch den Führerschein Klasse A2 beantragen. Dieser berechtigt zum Führen von Motorrädern bis 35 kW. Für diese Erweiterung ist nur eine praktische Prüfung vorgeschrieben. Bevor der Fahrlehrer Sie zu der Prüfung vorstellen darf, muss er sich aber von Ihren Kenntnissen und Fähigkeiten überzeugen und soweit erforderlich mit Ihnen bis zur Prüfungsreife üben.
  • Führerschein wurde seit dem 01.04.1980 erteilt:
    • Mit diesem Führerschein dürfen Sie fahren:
    • Kleinkrafträder und Fahrräder mit Hilfsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 ccm und einer bauartbestimmten Höchstgeschwindigkeit von höchstens 45 km/h (bei Kleinkrafträdern, die bis zum 31.12.2001 erstmals in den Verkehr gekommen sind, beträgt die bbH 50 km/h);
    • Kleinkrafträder und Fahrräder mit Hilfsmotor im Sinne der Vorschrift der DDR, wenn sie bis zum 28.02.1992 erstmals in den Verkehr gekommen sind (§ 76 Nr. 8 FeV)

Motorrad-Klassen | Mofa, AM, A1, A2, A

Mofa


  • Seit 19.01.2013
  • Mindestalter: 15
  • Vorbesitz: --

Beinhaltet:

  • Mofa
  • Einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor
  • maximal 25 km/h
  • Verbrennungsmotor bis 50 ccm Hubraum oder Elektromotor

Sie benötigen:

  • Biometrisches Passbild

Ausbildungsdauer:

Theorie

  • 6 Doppelstunden
  • In einem speziellen Mofakurs. In diesem Kurs werden alle für Mofa-Fahrer wichtige Regelungen gezielt unterrichtet.

oder:

  • Kommt ein besonderer Kurs wegen zu geringer Teilnehmerzahl nicht zustande, dürfen die Mofa-Bewerber zusammen mit den Fahrschülern der Klassen A, A2, A1 oder AM unterrichtet werden.

Praxis

  • 90 Minuten Grundausbildung
  • unabhängig von der Form des theoretischen Unterrichts

Motorrad-Klasse AM


  • Seit 19.01.2013
  • Mindestalter: 16
  • Vorbesitz: --
  • Zweirädige Kleinkrafträder (Moped, Mokick)
  • Dreirädige Kleinkrafträder/Vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge

Beinhaltet:

  • a) Zweirädrige Kleinkrafträder (auch mit Beiwagen) mit bbH max. 45 km/h
  • b) Krafträder bbH. max. 45 km/h, die Merkmale von Fahrrädern aufweisen (Fahrräder mit Hilfsmotor) Elektromotor oder Verbrennungsmotor mit max. 50 cm³ Hubraum
  • c) Dreirädige Kleinkrafträder mit einer bbH von nicht mehr als 4 km/h
    Hubraum bei höchstens Fremdzündungsmotoren 50 cm³ bei anderen Verbrennungsmotoren Nutzleistung max. 4 kW Bei Elektromotor Nenndauerleistung max. 4 kW
  • d) vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit einer bbH von nicht mehr als 45 km/h
    Hubraum bei höchstens Fremdzündungsmotoren 50 cm³Bei anderen Verbrennungsmotoren max. 4 kW
    Bei Elektromotor Nenndauerleistung max 4kW
    Leermasse max 350 kg

Sie benötigen:

  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Kurs über lebensrettende Maßnahmen am Unfallort

Ausbildungsdauer:

Theorie

  • 12 Doppelstunden Grundstoff
    (bei Erweiterung: 6 Doppelstunden Grundstoff)
  • 2 Doppelstunden Zusatzstoff

Praxis

  • Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)

Motorrad-Klasse A1


  • Seit 19.01.2013
  • Mindestalter: 16
  • Vorbesitz: --
  • Leichtkrafträder bis 125
  • Eingeschlossene Klasse: AM

Beinhaltet:

  • a) Krafträder (auch mit Beiwagen) Hubraum max. 125cm³, Motorleistung max. 11 KW; Verhältnis Leistung/Leermasse max. 0,1 kW/kg
  • b) Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm³ bei Verbrennungsmotoren und/oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h, Leistung bis max 15 kw

Sie benötigen:

  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Kurs lebensrettende Maßnahmen am Unfallort

Ausbildungsdauer:

Theorie

  • 12 Doppelstunden Grundstoff
    (bei Erweiterung: 6 Doppelstunden Grundstoff)
  • 4 Doppelstunden Zusatzstoff

Praxis

  • Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)
  • 5 Fahrstunden Überland
  • 4 Fahrstunden Autobahn
  • 3 Fahrstunden bei Dunkelheit

Motorrad-Klasse A2


  • Seit 19.01.2013
  • Mindestalter: 18
  • Vorbesitz: --
  • Krafträder bis 35 kW
  • Eingeschlossene Klassen: A1, AM

Beinhaltet:

  • Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW
  • Verhältnis Leistung/Leermasse max. 0,2 kW/kg

Sie benötigen:

  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Kurs lebensrettende Maßnahmen am Unfallort

Ausbildungsdauer:

Theorie

  • 12 Doppelstunden Grundstoff
    (bei Erweiterung: 6 Doppelstunden² Grundstoff)
  • 4 Doppelstunden Zusatzstoff
  • Beim Aufstieg von A1 nach A2 und von A2 nach A ist bei jeweils mindestens zweijährigem Vorbesitz der niedrigeren Klasse kein Theorie-Unterricht vorgeschrieben.

Praxis

  • Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)
  • 5 Fahrstunden Überland
  • 4 FahrstundenAutobahn
  • 3 Fahrstunden bei Dunkelheit
  • Bei der Erweiterung von Klasse A1 auf A2 und von Klasse A2 auf A gilt folgendes:
    • Bei mindestens zweijährigem Vorbesitz der jeweils niedrigeren Klasse ist keine praktische Ausbildung vorgeschrieben. Allerdings muss sich der Fahrlehrer, bevor er den Bewerber zur Prüfung vorstellt, davon überzeugen, dass dieser die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse besitzt.
    • Besitzt der Bewerber die jeweils niedrigere Klasse noch nicht seit mindestens zwei Jahren oder will er von der Klasse A1 (alt: 1b) direkt auf A aufsteigen, ist die Anzahl der besonderen Ausbildungsfahrten reduziert auf:
      • 3 Fahrstunden Überland,
      • 2 Fahrstunden Autobahn,
      • 1 Fahrstunde bei Dunkelheit.

Motorrad-Klasse A


  • Seit 19.01.2013
  • Mindestalter:
    zu a) 24 bzw.20 bei mind. 2 Jahren Vorbesitz der Klasse A2
    zu b) 21
  • Krafträder/Dreirädrige Kraftfahrzeuge
  • Eingeschlossene Klassen: A2, A1, AM

Beinhaltet:

  • a) Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³ und einer bbh von mehr als 45 km/h
  • b) Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von mehr als 15 kW

Sie benötigen:

  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Kurs über lebensrettende Maßnahmen am Unfallort
  • Fahrerlaubnisklassen

Ausbildungsdauer:

Theorie

  • 12 Doppelstunden Grundstoff
    (bei Erweiterung: 6 Doppelstunden² Grundstoff)
  • 4 Doppelstunden Zusatzstoff
  • Beim Aufstieg von A1 nach A2 und von A2 nach A ist bei jeweils mindestens zweijährigem Vorbesitz der niedrigeren Klasse kein Theorie-Unterricht vorgeschrieben.

Praxis

  • Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)
  • 5 Fahrstunden Überland
  • 4 FahrstundenAutobahn
  • 3 Fahrstunden bei Dunkelheit
  • Bei der Erweiterung von Klasse A1 auf A2 und von Klasse A2 auf A gilt folgendes:
    • Bei mindestens zweijährigem Vorbesitz der jeweils niedrigeren Klasse ist keine praktische Ausbildung vorgeschrieben. Allerdings muss sich der Fahrlehrer, bevor er den Bewerber zur Prüfung vorstellt, davon überzeugen, dass dieser die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse besitzt.
    • Besitzt der Bewerber die jeweils niedrigere Klasse noch nicht seit mindestens zwei Jahren oder will er von der Klasse A1 (alt: 1b) direkt auf A aufsteigen, ist die Anzahl der besonderen Ausbildungsfahrten reduziert auf:
      • 3 Fahrstunden Überland,
      • 2 Fahrstunden Autobahn,
      • 1 Fahrstunde bei Dunkelheit.

LKW- Klassen | C1, C1E, C, CE

LKW- Klasse C1


  • Seit 19.01.2013
  • Mindestalter: 18
  • Vorbesitz: xB
  • Leichtere LKW

Beinhaltet:

  • Kraftwagen, ausgenommen Kraftwagen mit mehr als 8 Fahrgastplätzen, über 3,5 t zG bis 7,5 t zG auch mit Anhänger bis 750 kg zG

Sie benötigen:

  • Biometrisches Passbild
  • Augenärtzliches Gutachten
  • Ärztliches Zeugnis
  • Erste-Hilfe Kurs

Ausbildungsdauer:

Theorie

  • 6 Doppelstunden Grundstoff
  • 6 Doppelstunden Zusatzstoff
    (bei Vorbesitz Klasse D1 od. D: 2 Doppelstunden)

Praxis

  • Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)
  • und Sonderfahrten:
  C1 C1E Gemeinsamer Ausbildungsgang
C1 und C1E
Solo Zug Gesamt

Überland

3 3 1 3 4

Autobahn

1 1 1 1 2

Dunkelheit

1 1 0 2 2
  Fahrstunden

LKW- Klasse C1E


  • Seit 19.01.2013
  • Mindestalter: 18
  • Vorbesitz: C1
  • Leichtere Lastzüge
  • Eingeschlossene Klassen: BE
  • Bei Besitz von D1: D1E

Beinhaltet:

  • a) Zugfahrzeuge der Klasse C1 (Kfz über 3,5 t bis 7,5 t zG) mit einem Anhänger über 750 kg zG
  • b) Zugfahrzeuge der Klasse B (Kfz bis 3,5 t zG) mit einem Anhänger über 3,5 t zG
  • Fahrzeugkomination zG in beiden Fällen max. 12 t

Sie benötigen:

  • Biometrisches Passbild
  • Augenärtzliches Zeugnis
  • Ärztliches Zeugnis
  • Erste Hilfe Kurs

Ausbildungsdauer:

Theorie

  • Keine Theorieausbildung

Praxis

  • Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)
  • und Sonderfahrten:
  C1 C1E Gemeinsamer Ausbildungsgang
C1 und C1E
Solo Zug Gesamt

Überland

3 3 1 3 4

Autobahn

1 1 1 1 2

Dunkelheit

1 1 0 2 2
  Fahrstunden

LKW- Klasse C


  • Seit 19.01.2013
  • Mindestalter: 21/18
  • Vorbesitz: B
  • Schwere LKW
  • Eingeschlossene Klasse: C1

Beinhaltet:

  • Kraftwagen, ausgenommen Kraftwagen mit mehr als 8 Fahrgastplätzen, über 3,5 t zG (nach oben keine Beschränkung)
  • auch mit Anhänger max. 750 kg zG

Sie benötigen:

  • Biometrisches Passbild
  • Augenärtzliches Zeugnis
  • Ärztliches Zeugnis
  • Erste Hilfe Kurs

Ausbildungsdauer:

Theorie

  • 6 Doppelstunden Grundstoff
  • 10 Doppelstunden Zusatzstoff
    (bei Vorbesitz Klasse C1 od. D1: 4 Doppelstunden; bei Vorbesitz Klasse D: 2 Doppelstunden)

Praxis

  • Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)
  • und Sonderfahrten:
 

B auf C

C1 auf C C auf CE
Gemeinsamer Ausbildungsgang C und CE
Solo Zug Gesamt

Überland

5 3 5 3 5 8

Autobahn

2 1 2 1 2 3

Dunkel-heit

3 1 3 0 3 3
  Fahrstunden

LKW- Klasse CE


  • Seit 19.01.2013
  • Mindestalter: 21/18
  • Vorbesitz: C
  • Anhänger über 750 kg zG: Ärztliches Zeugnis
  • Schwere Lastzüge
  • Eingeschlossene Klassen: C1E, BE, T

Beinhaltet:

  • Kraftwagen über 3,5 t zG
    (nach oben keine Beschränkung)

Sie benötigen:

  • Biometrisches Passbild
  • Augenärtzliches Zeugnis
  • Erste Hilfe Kurs

Ausbildungsdauer:

Theorie

  • 6 Doppelstunden Grundstoff
  • 4 Doppelstunden Zusatzstoff

Praxis

  • Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)
  • und Sonderfahrten:
 

B auf C

C1 auf C C auf CE Gemeinsamer Ausbildungsgang C und CE
Solo Zug Gesamt

Überland

5 3 5 3 5 8

Autobahn

2 1 2 1 2 3

Dunkel-heit

3 1 3 0 3 3
  Fahrstunden

Bei Besitz von D1:
D1E

Bei Besitz von D:
DE

Klassen L, T

Klasse L


  • Seit 19.01.2013
  • Mindestalter: 16
  • Vorbesitz: --

Beinhaltet:

  • a) Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, mit einer bbH von max. 40 km/h, auch mit Anhänger, dann dürfen sie aber nur mit max. 25 km/h gefahren werden.
  • b) Selbstfahrende Arbeitsmaschinen, selbstfahrende Futtermischwagen, Stapler und andere Flurförderzeuge mit einer bbH von max. 25 km/h, auch mit Anhänger.

Sie benötigen:

  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Kurs über lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort

Ausbildungsdauer:

Theorie

  • 12 Doppelstunden Grundstoff
    (bei Erweiterung: 6 Doppelstunden Grundstoff)
  • 2 Doppelstunden Zusatzstoff

Praxis

  • Keine praktische Ausbildung erforderlich

Klasse T

  • Seit 19.01.2013
  • Mindestalter: 16
  • Eingeschlossene Klassen: AM, L

Beinhaltet:

  • a) Zugmaschinen, mit eine bbH von max. 60 km/hfür bbH bis 40 km/h
  • b) Selbstfahrende Arbeitsmaschinen und 18 für bbH über 40 bis 60 km/h
  • selbstfahrende Futtermischwagen, mit einer bbH von max. 40 km/h

Sie benötigen:

  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Kurs über lebensrettende Maßnahmen am Unfallort
  • Hinter diesen Fahrzeugen dürfen Anhänger geführt werden.

Ausbildungsdauer:

Theorie

  • 12 Doppelstunden Grundstoff
    (bei Erweiterung: 6 Doppelstunden Grundstoff)
  • 6 Doppelstunden Zusatzstoff

Praxis

  • Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)

Bus-Klassen | D1, D1E, D, DE

Bus-Klasse D1


  • Seit 19.01.2013
  • Mindestalter: 21
  • Vorbesitz: B

Beinhaltet:

  • Kraftfahrzeuge, die zur Beförderung von mehr als 8 aber höchstens 16 Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind und deren Länge max. 8 m beträgt - auch mit Anhänger bis 750 kg zG

Sie benötigen:

  • Biometrisches Passbild
  • Augenärtzliches Zeugnis
  • Ärztliches Zeugnis
  • Erste-Hilfe Kurs
  • Belastungsgutachten

Bus-Klasse D1E


  • Seit 19.01.2013
  • Mindestalter: 21
  • Vorbesitz: D1
  • Eingeschlossene Klassen: BE
  • Bei Besitz von C1: C1E

Beinhaltet:

  • Kombination aus Kraftfahrzeug der Klasse D1 und einem Anhänger über 750 kg zG

Sie benötigen:

  • Biometrisches Passbild
  • Augenärtzliches Zeugnis
  • Ärztliches Zeugnis
  • Erste Hilfe Kurs
  • Belastungsgutachten

Bus-Klasse D


  • Seit 19.01.2013
  • >Mindestalter: 24
  • Vorbesitz: B
  • Eingeschlossene Klasse: D1

Beinhaltet:

  • Kraftfahrzeuge, die zur Beförderung von mehr als 8 Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind - auch mit Anhänger bis 750 kg zG

Sie benötigen:

  • Biometrisches Passbild
  • Augenärtzliches Zeugnis
  • Ärztliches Zeugnis
  • Erste Hilfe Kurs
  • Belastungsgutachten

Bus-Klasse DE


  • Seit 19.01.2013
  • Mindestalter: 24
  • Vorbesitz: D
  • Eingeschlossene Klassen: D1E,BE
  • Bei Besitz von C1: C1E

Beinhaltet:

  • Kombination aus Kraftfahrzeug der Klasse D und einem Anhänger über 750 kg zG

Sie benötigen:

  • Biometrisches Passbild
  • Augenärtzliches Zeugnis
  • Ärztliches Zeugnis
  • Belastungsgutachten
  • Erste-Hilfe Kurs