„Schlechte Fahrer kommen in die Hölle – Gute überall hin“
KAS Kraftfahrerausbildungsstätte GmbH

Kraftfahrerausbildungsstätte GmbH
Kalkar Kleve Willich-Schiefbahn
Fahrschulealler Klassen
Schulung nach BKrFQG

Ferienfahrschule

Der Ablauf der Ausbildung im Ferien- oder Intensivkurs ist eigentlich ganz einfach.

Diese Informationen sind in erster Linie für Fahrschüler, die den Führerschein (Beispiel Klasse B/BF17) in 2-3 Wochen in der Tasche haben wollen:

Wenn Ihr Euch dazu entschlossen habt, Euren Führerschein bei uns in einem Ferienkurs zu machen, so sind vorab erst einmal einige Formalitäten zu erledigen:

Termine
  1. Wir sollten einen Ausbildungsvertrag abschließen und die zeitliche Terminplanung besprechen bzw. abklären.
  2. Der Führerscheinantrag muss gestellt werden - denn bevor dieser nicht bearbeitet und erledigt ist, darf keine theoretische Prüfung abgelegt werden. Dies ist unabhängig vom Beginn der Ausbildung, wer allerdings den Führerschein in 2 Wochen absolvieren möchte, sollte das unbedingt vorher erledigt haben. Der Führerscheinantrag wird bei der zuständigen Behörde des Wohnortes gestellt. 
    Die Bearbeitung dauert mitunter mehrere Wochen - also sollte der Antrag frühzeitig gestellt werden.

    Denn: Die theoretischen Prüfung kann erst abgelegt werden, wenn die Papiere bearbeitet sind und beim TÜV vorliegen!

  3. Der eigentliche Kurs startet morgens um 8.30 Uhr entsprechend der vereinbarten Terminplanung.
  4. Der theoretische Grundstoff-Unterricht findet morgens statt - zwischen diesen Zeiten finden die praktischen Fahrstunden nach Vereinbarung statt.
  5. Der klassenspezifische Sonderunterricht findet gem. Plan statt.
  6. Mitte/ Ende der 2. Woche erfolgt die theoretische Prüfung. (siehe hierzu auch Punkt 2.)
  7. Wenn dort alles “glatt” gegangen ist, erfolgt am Ende der 2. Woche in der Regel auch die praktische Prüfung.
  8. Herzlichen Glückwunsch zum Führerschein... :-)

Wir würden uns freuen, wenn wir dich ausbilden dürften.